Menü

Slowenien, herausragende Kampagne für die Europäische Bürgerinitiative „Start bedingungsloser Grundeinkommen“ 7. Oktober 2020 18.00-19.00 Uhr

Referent: Branko Gerlic aus Maribor  

In Slowenien wurden bisher im Verhältnis zur Bevölkerung doppelt so viele Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) „Start bedingungsloser Grundeinkommen überall in der EU“ gesammelt wie in jedem anderen Land. Diese EBI läuft seit dem 25. September in allen EU-Mitgliedsländern.

Sie ist erfolgreich, wenn sie innerhalb eines Jahres ein Million Unterzeichner*innen findet und zusätzlich in mindestens sieben Ländern ein bestimmtes Quorum erreicht wird. Slowenien hat innerhalb einer Woche 37 Prozent dieses Quorums geschafft, Griechenland als zweites 15, Ungarn 14 und Spanien 12 Prozent.

Was machen die Grundeinkommensfreund*innen in Slowenien anders als in anderen Ländern? Wieso ist ihre Kampagne derart erfolgreich? Schon bei einer ersten EBI 2013/14 hatte das Land das zweitbeste Ergebnis in der gesamten EU erzielt. Die jetztigen Erfolge sind also wohl kaum ein Zufall.

Branko Gerlic hatte die damalige EBI mit initiiert und die Kampagne in Slowenien koordiniert. Auch diesmal ist er noch aktiv dabei und wird uns Auskunft geben über die Situation der Grundeinkommensbewegung in seinem Land und auch darüber, wie die slowenische Gesellschaft insgesamt das BGE diskutiert.

Wir werden in den kommenden Wochen in unregelmäßigen Abständen Freund*innen aus anderen EU-Ländern in unserem Mittwochsseminar haben, die über die Situation der BGE-Bewegung und den Stand der EBI-Kampagne dort berichten.

 

Slowenien, herausragende Kampagne für die Europäische Bürgerinitiative „Start bedingungsloser Grundeinkommen“ Mi., 7. Oktober 2020 18:00 - 19:00 (CEST)